Nikolausturnier in Heubach der Altersklasse U10

Daniel Rösiger und Jan Geier sind für den Judo Verein Schwäbisch Gmünd am 02.12.2017 zum Nikolaustunier (u 10) in Heubach angetreten. Beide Judoka starteten in derselben Gewichtsklasse (bis 25,9 Kg).
Den ersten Kampf bestritten sie gegeneinander. Dies stellte sich als ein sehr schwieriger Kampf für beide heraus, da sie ihren Gegner genau kannten. Jan hatte zunächst die Nase vorn und warf Daniel mit einem Osoto-otoshi und bekam dafür eine kleine Wertung. Im weiteren Kampfverlauf geschahen viele Wurfansätze die aber punktlos blieben. Keiner der beiden wollte geworfen werden deshalb blockten beide und bekamen dafür jeweils ein Shido. Kurz vor dem Ende gelang es Daniel Jan ebenfalls mit einem Osoto-otoshi zu werfen und erhielt dafür eine Waza-ari. Am Ende war es ein Unentschieden.
Daniels zweiter Kampf war gegen Iraklis Margaritis vom SV Fellbach. Der Kampf war zunächst wieder von Wurfansätzen und anschließenden Ausweichen gekennzeichnet. Dabei wurde Daniel im Verlaufe des Kampfes schneller und kontrollierter als sein Gegner. Ein erfolgreicher O-soto-otoshi mit anschließenden Kesa-gatame ließ somit nicht lang auf sich warten. Durch diesen Haltegriff gewann er nach dem Ablaufen der Haltezeit den Kampf mit der Wertung Ippon.
Nach Daniel war Jan mit seinem zweiten Kampf dran. Dieser ging gegen Leander Herdecker von der Judo Schule Roman Baur. Man konnte klar erkennen, dass Jan gegenüber Leander einen stabileren Angriff hatte. Es gelang Jan sehr schnell seine erste kleine Wertung Waki mit einem O-soto-otoshi zu erhalten. Im weiteren Kampfverlauf schaffte es Jan seinen Gegner erneut zu werfen und ihn im Haltegriff Kesa-gatame zu halten. Allerdings befreite sich Leander noch rechtzeitig, so dass Jan nur eine kleine Wertung erhielt. Jan gewann seinen zweiten Kampf nach Zeitablauf.
Nun war Daniel gegen Leander dran. Leander hat aus dem vorherigen Kampf mit Jan viel gelernt und sein Ausweichen gegen den O-soto-otoshi war nun viel besser. Daniel änderte aber seine Taktik und griff nun mit dem Uki-goshi an, überraschte seinen Gegner und erhielt eine kleine Wertung. Nun da Daniel wusste wie er seinen Gegner überraschen konnte, hat er seine ganze Energie im richtigen Moment in einen O-soto-otoshi gesteckt. Dieser Einsatz wurde mit Ippon belohnt und der Kampf war vorbei.
Jan durfte in seinen dritten Kampf gegen Iraklis kämpfen. Jan gelang es relativ schnell die Überhand zu bekommen. Trotz Iraklis seiner Gegenwehr warf Jan Iraklis mit einem Osoto-otoshi und ging direkt in den Boden über. Durch seinen letzten Kampf merkte Jan, dass er beim Halten des Gegners gut auf die Bewegung des Gegners achten muss. Er hat sich Iraklis Bewegungen angepasst und ihn fest in einen Kesa-gatame bis zum Ablaufen der Zeit gehalten. Jan gewann mit Ippon.
Im letzten Kampf traf Daniel auf Adrian Werner vom TSB Schwäbisch Gmünd. Daniel konnte Adrian zu diesem Zeitpunkt noch nicht richtig einschätzen und wurde deswegen sehr schnell von ihm mit einem O-soto-otoshi geworfen. Der Wurf wurde als Ippon gewertet und Daniel verlor somit den letzten Kampf.
Jan hat bei Daniels Kampf gut aufgepasst und traf nun im letzten Kampf ebenfalls auf Adrian Werner. Es gelang ihm gut Auszuweichen und sich nicht werfen zu lassen. Allerdings änderte sein Gegner die Taktik und warf Jan mit einem O-uchi-gari. Dafür erhielt er jedoch nur eine kleine Wertung und Jan hat sich sehr schnell aus dem anschließenden Bodenkampf befreit. Adrian gelang es leider ein weiteres Mal Jan zu werfen mit einem O-soto-otoshi und er erhielt dafür erneut eine kleine Wertung. Jan hat aber nicht aufgegeben sich schnell befreit und selber einen Wurf angesetzt. Diesen konnte er jedoch nicht vollenden und am Ende war Jan sein größter Gegner die Zeit. Diese war nach zwei Minuten abgelaufen und Adrian gewann diesen spannenden Kampf.

Am Ende kamen beide Judokas aufs Treppchen. Jan Geier wurde 3ter und Daniel Rösiger 2ter. Beide hatten zwar das gleiche Wettkampfergebnis (2 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage) aber Daniel hatte durch seine zwei Ippon-Siege eine höhere Wertungspunktzahl als Jan. Beide Judokas haben viel gelernt und Spaß gehabt bei diesem schön gestalteten Turnier und freuen sich schon auf ihren nächsten Wettkampf.

Bild: Trainerin Christine mit den beiden Kämpfern (links: Jan, rechts: Daniel)