Nikolausturnier in Urbach

Am 09.12.2017 fand in Urbach ein Nikolausturnier verschiedener Altersklassen statt, auf dem 6 junge Judoka des JVSG kämpften. Der JVSG hat sich sehr über die Einladung zu diesem vereinsinternen Turnier gefreut. Für einige der Kinder war es der erste Wettkampf.

Jan Geier und Daniel Rösiger landeten –wie beim letzten Wettkampf auch- in derselben Gewichtsklasse: bis 30kg und mit 5 Teilnehmern (TN). Jan verlor seinen 1. Kampf. Er konnte die restlichen 3 Kämpfe, darunter auch der gegen den Vereinskameraden Daniel, für sich entscheiden. Die Siege holte er alle durch Standtechniken (2x nach hinter, 1x nach vorn), die alle einen vollen Punkt (Ippon) und den sofortigen Sieg zur Folge hatten. Ein Ippon bringt 10 Punkte in der Unterbewertung. Daniel verlor nur gegen Jan und holte ebenfalls drei weitere Siege. Zweimal gewann er mit einer Rückwärtstechnik mit Ippon; einen Kampf beendete er über die Zeit mit einem Waza-ari, der 7 Unterbewertungspunkte (UP) bringt. Da Jan in den UP vorn lag, wurde er 1. und Daniel belegte den 2. Platz.

Magnus Nelles startete in der Gewichtsklasse bis 40kg mit 4 TN. Sein erster Kampf auf einem Wettkampf überhaupt, ging gleich ins Golden Score. Dort zählt die erste Wertung und Magnus konnte den Kampf nach über 3 Minuten für sich entscheiden. Nach einer Niederlage gefolgt von einem Sieg, freute er sich über seinen 2. Platz.

Auch Esra Bay bestritt ebenfalls ihr erstes Turnier: bis 48kg mit 3 TN. Mit hohem Engagement stürzte sie sich in ihre zwei Kämpfe gegen Gegner höheren Gürtelgrades. Die Kampfeslust wurde belohnt: in beiden gewann sie durch vielfaches Werfen mit einer Technik nach hinten. Somit konnte sie sich den 1. Platz sichern.

Mathieu Stahl und Uli Küppershaus starteten ebenfalls mit gleichem Gewicht: bis 52kg mit 4 TN. Mathieu gewann all seine Kämpfe souverän. Gegen Uli konnte er sich mit einer Bodentechnik durchsetzen. Somit landete er auf Platz 1. Uli konnte sich in seinem 2. Kampf leider nicht aus der gleichen Bodentechnik wie im 1. Kampf befreien und verlor, legte aber seine ganze Kraft dafür in den 3. Kampf. Diese Ausdauer wurde belohnt, da er seinen Gegner mit einem Opferwurf kurz vor Ende der Kampfzeit mit der Wertung Ippon warf (damit Platz 3 für ihn).
Dieses kleine Turnier hat allen Kindern dazu verholfen, wichtige Wettkampferfahrung zu sammeln. Das Spektrum an geworfenen Techniken zeigt auch, dass sich das Training lohnt. Die Trainerinnen Hannah und Christine sind stolz auf ihre Sportler und freuen sich bereits auf die nächsten Turniere.

Im Forum steht ein ausführlicher Kampfbericht zur Verfügung.

Bild von links nach rechts: Esra, Daniel, Uli, Magnus, Jan, Mathieu